mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen


9 Kommentare

leichte sommerliche Zucchini-Tomaten-Tarte mit Ziegenkäse

Jetzt ist die perfekte Zeit für Zucchini und Tomaten: sie kommen aus der Region und die Tomaten haben nach den wunderschönen Sommerwochen endlich richtig Geschmack! So schwebte mir eine sommerliche Tarte mit Ziegenkäse vor, bei der die Zucchini und Tomaten richtig schön zur Geltung kommen. Bei Micha von Grain de Sel fand ich ein wunderschönes Exemplar, das aber ohne Ziegenkäse auskam. Also habe ich noch ein bisschen an dem Rezept herumgetüfftelt und war von dem Ergebnis begeistert. Nur der Teig ohne Ei wurde durch den großen Anteil an Einkornvollkornmehl zu krümelig. Damit ihr nicht mit der Tortenschaufel kämpfen müsst, gebe ich euch das Rezept mit meinem normalen Quicheteig mit Ei…

Tarte mit Zucchini, Tomaten und Ziegenkäse

Für zwei Personen braucht ihr:

Für den Teig:
100g Weizenmehl 550
100g Einkornvollkornmehl
80g Butter
1 Ei (M)
6 EL Milch
eine große Prise Salz
etwas getrockneter Oregano und Thymian
etwas türkischer Pul Biber

Für den Belag:
1 große Zucchini (oder zwei normale)
8 große Cherrytomaten
70g Ziegenfrischkäse
etwas frischer Thymian, Oregano und Minze
1 TL Rosmarin

Für den Tarteteig knetet ihr alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig und stellt ihn mindestens eine halbe Stunde kalt.

Für den Belag schneidet ihr die Zucchini in knapp 5 mm dicke Scheiben, legt sie nebeneinander, streut etwas Salz darauf und wartet, dass etwas Flüssigkeit austritt. Falls ihr kleine Zucchini habt, die nicht sehr wässrig sind, könnt darauf eventuell auch verzichten. Die Tomaten schneidet ihr ebenfalls in dünne Scheiben und salzt sie etwas.

Den Ziegenfrischkäse mischt ihr mit den Kräutern.

Den Backofen heizt ihr auf 180 Grad Pizzastufe (oder 200 Grad Ober- und Unterhitze) vor.

Dann wallt ihr den Tarteteig dünn aus und legt ihn in eine Tarteform. Auf den Teig streicht ihr dünn den Ziegenfrischkäse. Die Zucchini tupft ihr mit einer Küchenrolle trocken und legt sie abwechselnd mit den Tomaten vom Rand her überlappend auf den Teig. Zum Schluss bestreut ihr sie mit dem Rosmarin und schiebt sie auf der untersten Schiene für 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Bon appétit!

Da die Tarte ein wunderbares Sommergericht ist, wird sie mein zweiter Beitrag für Uwes Event „Wir kochen alle nur mit Wasser“, damit die 2000 Euro Spenden auf jeden Fall zustande kommen!

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser