mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen

Brötchen mit Einkorn und Sauerteig

12 Kommentare

Euch ist sicherlich schon aufgefallen, dass ich ein großer Fan alter Getreidesorten bin. Vor allem das Einkorn mit seinem nussigen Aroma hat es mir sehr angetan. Einkornbrötchen ohne Sauerteig habe ich euch schon hier vorgestellt, deshalb möchte ich heute mit euch ein ganz einfaches Rezept für Brötchen mit Einkorn und Sauerteig vorstellen. Durch den Einkornanteil und den Sauerteig haben sie ein sehr aromatisches, leicht nussiges Aroma, durch den Weizenanteil, sind sie trotzdem schön locker.

Brötchen mit Einkorn und Sauerteig

Für 10 Brötchen braucht ihr:
400g Weizen Typ 550
100g Einkornvollkornmehl
330g lauwarmes Wasser
9g Salz
10g Weizenanstellgut
0,7g Trockenhefe oder 2g Frischhefe

Die Zutaten verknetet ihr in der Küchenmaschine ungefähr 5 Minuten zu einem glatten Teig. Ihr lasst ihn 40 Minuten bei Raumtemperatur anspringen und faltet ihn dabei alle 20 Minuten. Dann kommt er in einer geölten und leicht bemehlten verschlossenen Tupper für 12 Stunden im Kühlschrank. Nach 12 Stunden lasst ihr ihn nochmals (ebenfalls in der Tupper) 12 Stunden bei Raumtemperatur gehen. Nun müsste er gut aufgegangen sein und schöne Blasen werfen. Vorsichtig stürzt ihr in aus der Tupper auf die bemehlte Arbeitsfläche und schlagt eine Hälfte des Teigs vorsichtig über die andere. Nun stecht ihr mit der Teigkarte vorsichtig Rechtecke ab und setzt sie auf das bemehlte Bäckerleinen zur Gare. Brötchen mit Einkorn und Sauerteig

Währenddessen heizt ihr den Backofen mit Backblech oder Backstein (ich: Lochbackblech) auf 220 Grad Backstufe oder 250 Grad Ober- und Unterhitze vor. Nach 30 Minuten Gare legt ihr die Brötchen auf ein Backpapier, schneidet sie leicht diagonal ein, zieht sie auf das Backblech oder den Backstein und gebt Dampf dazu. Nach 10 Minuten lasst ihr den Dampf ab und backt die Brötchen weitere 7 Minuten fertig. Lasst sie euch schmecken!

Advertisements

12 Kommentare zu “Brötchen mit Einkorn und Sauerteig

  1. Schönes Rezept mit Einkorn.

  2. Ich backe auch sehr gerne mit Einkorn und habe auch noch viel vorrätig.
    Deine Brötchen sehen lecker aus und kommen somit direkt mal auf die Nachbackliste.

    • Die Brötchen sind auf jeden Fall sehr lecker. Ich habe auch noch ein weiteres Einkornrezept (diesmal ein Brot), dass ich demnächst verbloggen muss. Du bekommst also bald wieder Inspiration 😉

  3. Hier gefällt’s mir! Selbstgemachtes Brot, frische Brötchen… ich fühl‘ mich wohl 😉

  4. Hast du schon mal mit Kamut(h) (?) gebacken? Brote damit habe ich öfter mal in Südtirol gesehen, scheint in NRW aber noch nicht wirklich angekommen zu sein…

  5. Und ich habe noch Einkorn da, das dringend verarbeitet werden muss – kannst du Gedanken lesen? 😉
    Liebe Grüße,
    Eva

  6. Ach, wenn ich euch alle nicht hätte, wüsste ich bis heute nichts von Einkorn ;-)! Sehr lecker deine Brötchen!
    Liebste Grüße Maren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s