mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen

Mandel-Makronen mit Rosmarin

8 Kommentare

Weihnachten steht fast vor der Tür und ich muss davor dringend noch meine letzten Plätzchenrezepte verbloggen, sonst erinnere ich mich nächstes Jahr nicht mehr an die genauen Zutaten – das wäre doch ärgerlich.. Der geschmackliche Clou an diesen Makronen ist die leichte Rosmarin und Orangennote. Und da die Konsistenz nach zwei Wochen Lagern in der Plätzchendose (mit einem feuchten Tuch) deutlich gewonnen hat und sie jetzt außen leicht knusprig und innen wunderbar mürb geworden sind, haben sie sehr gute Chancen auch nächstes Jahr auf unserem Plätzchenteller zu landen.

Mandelmakronen mit Rosmarin

Ihr braucht dafür:
2 Eiweiß
125g Puderzucker
300g gemahlene Mandeln (ungeschält)
etwas Vanille
25g selbstgemachtes Orangeat (alternativ: Orangenschale), im Mixer pulverisiert
Nadeln von drei ungefähr 6cm langen Rosmarinzweigen, fein gehackt (ich habe sie gemeinsam mit den Mandeln im Foodprozessor gemahlen)
1 Prise Salz
Haselnusskerne zum Dekorieren

Das Eiweiß schlagt ihr mit einer Prise Salz steif und lasst nach und nach den Puderzucker einrießeln. Dann hebt ihr die gemahlenen Mandeln, das Orangeat, die Vanille und den Rosmarin unter.

Die Masse formt ihr zu kleinen Kugeln, setzt darauf je eine Haselnuss und lasst sie im Backofen bei 180 Grad Umluft ungefähr 10-15 Minuten backen bis sie leicht braun aber nicht zu trocken werden. Lasst sie euch schmecken!

Advertisements

8 Kommentare zu “Mandel-Makronen mit Rosmarin

  1. Nein, wie originell! Rosmarin, das ist der Hammer! In der Kombination mit Orange aber sicher toll…

  2. Tolle Kombination, die merke ich mir für eine Macarons-Eigenkreation! 🙂
    Schöne und entspannte Feiertage, liebe Melanie!

  3. Rosmarin und Orange sind ja gute Freunde! Aber vereint in einer Mandel-Makrone? Das finde ich nun wirklich äusserst orginell! Und ich weiss auch genau wie mir das schmecken würde – nämlich seeehr gut 🙂

    Das mit dem Selber-Plätzchen-Backen habe ich für dieses Jahr aber leider definitiv verschlafen. So erfreue ich mich halt ab deinen leckeren Bildern! Dir ein ganz frohes und gelungenes Weihnachtsfest!

  4. Weihnachten ist zwar jetzt vorbei, aber zu Silvester sind die sicherlich auch sehr lecker! Gerade mit der Orangeat-Note stelle ich mir die sehr lecker vor. Guten Rutsch für Dich!

    • Die Makronen sind ja mit der Orangeat-Rosmarin Note nicht so weihnachtlich, man könnte sie sicherlich das ganze Jahr gut essen 😉 Dir ein Frohes Neues Jahr, liebe Claudia!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s