mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen

Rote Bete Risotto mit Feta und Zimt-Ducca

9 Kommentare

Eigentlich ist das wunderschöne Buch „Gewürze“ von Tanja Grandits ein Weihnachtsgeschenk und ich hätte noch gar nicht daraus kochen dürfen. Da mich das Rote Bete Risotto darin aber so angelacht hat und die Roten Bete im Kühlschrank dringend verarbeitet werden mussten, konnte ich dann doch nicht anders als vorzeitig schon mal ein Rezept daraus auszuprobieren. Meine bessere Hälfte und ich waren uns darin einig, dass das Zimtducca eine ganz wunderbare, ausgewogene Mischung war, die wir sicherlich noch häufiger verwenden werden. Ob das Risotto jedoch besser schmeckte als ein klassisches Rote-Bete-Risotto, waren wir uns etwas uneinig. Monsieur G. vermisste bei diesem Risotto etwas die Cremigkeit des Parmesans und fühlte sich mit den Gewürzen etwas zu sehr von Italien entfremdet. Ich dagegen fand die Mischung sehr spannend – auch wenn es sich natürlich nicht mehr um ein klassisches Risotto handelt. Ein Teil der Gewürzmischung ist uns übrig geblieben, diesen werde ich demnächst zu Fisch ausprobieren – diese Kombination müsste ebenfalls sehr lecker sein!

Rote-Bete-Risotto mit Feta und Zimt-Ducca

Für zwei Personen braucht ihr:
Für das Risotto:
1 Rote Bete
1 kleine Zwiebel oder Schalotte
2 EL Olivenöl
180g Risottoreis
1 Lorbeerblatt
100ml Weißwein
50 ml Rote-Bete-Saft
ca. 500 ml Gemüsefond
50g Feta, zerbröselt (wir haben etwas mehr verwendet)
40g Butter
Salz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für das Zimt-Ducca (ich habe nur 1/4 davon hergestellt und auch davon blieb etwas übrig):
8 EL Sesam
4 EL Koriander
2 EL Kreuzkümmel
1 TL gemörserter schwarzer Pfeffer
1/2 TL Zimtpulver
6 EL grob gehackte Haselnüsse
2 EL Fleur de Sel

etwas Rote-Bete-Kresse zum Garnieren (hatte ich nicht)

Sesam, Koriander, Kreuzkümmel und Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl rösten bis sie goldbraun sind und duften. Dann vermischt ihr alle Zutaten für die Zimt Ducca und mörsert sie leicht.

Die Rote Bete schneidet oder reibt ihr in kleine Stifte. Die Zwiebel dünstet ihr im Olivenöl glasig, gebt den Reis und das Lorbeerblatt unter Rühren dazu, bis der Reis glasig ist. Dann löscht ihr mit dem Wein und dem Rote Bete Saft ab und lasst diesen Einkochen.

Nun gebt ihr die Rote Bete Stifte dazu (mein Tipp: falls sie nicht ganz klein sind, gebt ihr sie am besten schon vor dem Reis dazu, damit sie weich werden), bedeckt sind knapp mit dem Gemüsefond und lasst sie unter regelmäßigem Rühren weiterköcheln. Wenn der Fond aufgesogen ist, gebt ihr wieder eine Kelle Fond dazu und lasst das Risotto köcheln bis es bissfest ist.

Zum Schluss rührt ihr die Butter und zwei Drittel des Fetas darunter und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Über das Risotto streut ihr den restlichen Feta und etwas Zimt-Ducca und garniert es – soweit vorhanden – mit der Rote-Bete-Kresse. Lasst es euch schmecken!

Advertisements

9 Kommentare zu “Rote Bete Risotto mit Feta und Zimt-Ducca

  1. Was für Farben und was für Aromen. Toll! Das Rezept für die Zimt-Ducca merke ich mir – und wünsche Dir wunderschöne Weihnachten!

  2. Wir haben unser Rote-Bete-Risotto bisher nur mit Ziegenkäse gemacht ( http://lieblingsmahl.wordpress.com/2013/10/03/risotto-mit-roter-bete-und-ziegenkase/ ), aber Feta ist ja auch immer gut. Besonders das Zimt-Ducca klingt zudem echt verführerisch; manchmal braucht es eben doch tolle Kochbücher, um den eigenen Kochhorizont zu erweitern.

  3. Rote Bete habe ich auch noch da. 😉
    Das Zimt-Dukka nehme ich mir auch jeden Fall mit, danke für’s Vorstellen!

  4. Zimt-Ducca kannte ich wirklich noch nicht! Hört sich sehr gut an!

  5. hört sich echt sehr interessant an, die Zimt-Dukka mit Feta in der Roten Bete. Merke ich mir 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s