mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen

Schoko-Orangen-Plätzchen

17 Kommentare

Die diesjährige Weihnachtsbäckerei ist fertig und zumindest diese Sorte muss ich euch unbedingt noch vorstellen. Ich wollte noch eine Sorte backen, die schnell hergestellt, aber trotzdem nicht zu langweilig ist. Irgendwie war mir nach etwas Fruchtigem zu Mute und hübsch sollten sie auch noch sein. Da kam mir die Idee mit einem hellen und einem dunklen ineinander gerollten Teig zu arbeiten. Und da Orange und Schokolade bzw. Kakao immer ein perfektes Paar bilden, entstanden diese leckeren Plätzchen. Meine bessere Hälfte war begeistert: fruchtig und nicht zu schwer, perfekt um gleich ein paar mehr zu essen! Und da sie einfach gerollt und dann in Scheiben geschnitten werden, sind sie perfekt für faule Bäckerinnen wie mich!

Orangen-Schoko-Plätzchen

Für ungefähr zwei Bleche braucht ihr:

Für den hellen Teig:
125g Weizenmehl Typ 550
60g Butter
50g Zucker
1 Eigelb
geriebene Schale einer Orange
4 EL Orangensaft
etwas Vanille

Für den dunklen Teig:
125g Weizenmehl Typ 550
3 EL (ungesüßtes) Kakaopulver
65g Butter
50g Zucker
1 Eigelb
1 TL Lebkuchengewürz
6 EL Orangensaft

Für beide Teige knetet ihr die Zutaten zu je einem glatten Teig und stellt ihn mindestens 30 Minuten kalt. Dann wallt ihr beide zu einem ungefähr gleich großen (ca. 20-25×10-15 cm) Rechteck aus, legt beide Rechtecke übereinander, rollt sie von der längeren Seite zu einer dicken Rolle ein und rollt sie so lange bis sie einen Durchmesser von ungefähr 3cm hat. Dann legt ihr sie nochmals für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank, damit sie sich gut schneiden lässt.

Jetzt heizt ihr den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor. Die Teigrolle schneidet ihr in ungefähr 5mm dicke Scheiben und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Die Plätzchen backt ihr nur ungefähr 10 Minuten, damit sie nicht hart und trocken werden. Lasst sie euch schmecken!

Advertisements

17 Kommentare zu “Schoko-Orangen-Plätzchen

  1. Ich habe heute die letzten Kekse für dieses Jahr gebacken, dachte ich zumindest bis eben gerade 😉

  2. Wie hübsch! Schokolade und Orange ist sowieso immer eine gute Kombination.

  3. Schönes Plätzchen- ich hab ein Rezept für was Schoko-orangiges was aber sehr heikel ist, die meisten Plätzchen zerbrechen oder lassen sich nicht formen oder sind sonstwie widerspenstig…. ich glaub ich werd diese Variante mal probieren.

  4. Oh das sind aber hübsche Faule-Bäckerinnen-Kekse. Eigentlich war ich ja fertig mit Backen, aber wenn es so fix geht….

  5. Die sehen aber hübsch aus! Schon wieder ein neues Plätzchenrezept, das ich soo gerne ausprobieren möchte! Ich hoffe echt, ich finde irgendwann vor Weihnachten noch Zeit für die Plätzchenbackerei! Ich habe mir erst kürzlich neue Plätzchenförmchen gekauft und die -shame on me!- doch letztes Wochenende tatsächlich mit Fertigteig ausprobiert. Sieg der Faulheit! Dein Rezept zeigt mir aber, dass es auch für Faule ganz schnell gehen kann 😉

  6. Schecken mag ich am liebsten und die Aromenkombi ist eine Bank. 🙂 Wie gut, dass ich erst eine Sorte gebacken habe…

  7. Wow, die gehn noch! Und zwar mit meiner Orangenschalenpaste, die noch im Kühlschrank steht von der Orangenmarmeladenaktion…
    Danke für das schöne Rezept
    Cheriechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s