mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen

mexikanische Enchiladas Verdes (vegetarisch)

2 Kommentare

Eine mexikanische Freundin hat aus Mexiko, genauer gesagt aus Malinalco, das 115 km südwestlich von Mexiko-Stadt liegt, Maistortillas mitgebracht. Ihr werdet euch jetzt vielleicht fragen, was daran so besonders ist, da ich ja Maistortillas auch selbst herstelle. Das ist so ein bisschen wie mit Brot: Maistortilla ist nicht gleich Maistortilla. Hier kann ich nur Maistortillas backen, die aus industriell hergestellter Masa harina gemacht werden. Sie sind trotzdem sehr lecker, aber geschmacklich kein Vergleich mit Maistortillas, die in einem Dorf aus selbst angebautem, in Kalk gekochtem und gemahlenem Mais hergestellt werden. Es war daher eine perfekte Gelegenheit meine letzten Vorräte von der Mexikoreise aufzubrauchen und eines meiner mexikanischen Lieblingsgerichte, Enchiladas Verdes zu kochen.

Kommt ihr auch immer aus dem Urlaub mit einem gefühlt doppelt so schweren Rucksack nach Hause, weil ihr alle lokalen Spezialitäten unbedingt mitnehmen müsst? Ich hatte daher das Glück diesmal frisch eingefrorene Tomatillos für die Enchiladas verwenden zu können. Ihr müsst euch beim Nachkochen wohl mit Tomatillos aus der Dose begnügen, da ich frische Tomatillos in Deutschland noch nie gesehen habe. Außer ihr versucht sie selbst anzubauen. Dieses Projekt habe ich auf nächstes Jahr verschoben…

Enchiladas Verdes
Tomatillos sind keine grünen Tomaten, sondern gehören zur Gattung der Physalis. Sie werden wie die in Deutschland erhältlichen Physalis von einer papierartigen Hülle, dem Blütenkelch umschlossen. Die Frucht selbst erinnert jedoch an eine grüne Tomate. In lateinamerikanischen Läden und im Internet kann man sie in der Dose kaufen. Sie sind zwar nicht ganz so geschmackvoll wie frische Tomatillos, aber trotzdem als Sauce ausgesprochen lecker!

Für vier Personen braucht ihr:
8-12 Maistortillas, je nach Größe (falls ihr sie selbst machen wollt, findet ihr hier das Rezept. Für die Enchiladas würde ich jedoch Masa Harina aus weißem Mais verwenden)
500g Tomatillos
1/4 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 frische Korianderstengel
etwas frische Pepperoni (Menge je nach Schärfe)
200g türkischer Zopfkäse oder Mozzarella (eigentlich Queso Oaxaca, aber den findet man hier nicht)
100g Crème fraîche
Salz
ein paar Zwiebelringe

Die Tomatillos, die Zwiebel, die Knoblauchzehe, den Koriander und die Pepperoni mixt ihr im Mixer zu einer Sauce und schmeckt sie mit Salz ab. Dies kocht ihr in einer Pfanne auf bis die Tomaten gekocht sind und die Sauce eine gute Konsistenz hat. Die Tortillas wärmt ihr in einer Pfanne auf und zieht sie kurz durch die Sauce. Wir ersetzen die traditionelle Füllung aus Hähnchen für die vegetarische Variante durch Käse. Falls ihr türkischen Zopfkäse verwendet, solltet ihr ihn zuvor etwas in Wasser einweichen, da er sehr salzig ist. Den Käse schmelzt ihr in einer Pfanne, legt ihn auf die Tortilla und klappt sie hälftig zusammen. Dann gebt ihr noch etwas Sauce und etwas Crème fraiche darauf. zum Schluss dekoriert ihr die Zwiebelringe darauf. Buen provecho!

Advertisements

2 Kommentare zu “mexikanische Enchiladas Verdes (vegetarisch)

  1. Ohhhh….das ist was für mich. An mir ist völlig vorübergegangen, dass Du Tortillas machst; ich muss stöbern gehen!

    • Seitdem ich einige Monate in Mexiko war, bin ich ein großer fan der mexikanischen Küche. Ein paar Rezepte sind schon auf dem Blog, weitere folgen sicher noch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s