mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen

Möhren Pilaw mit Minzjoghurt

3 Kommentare

Zuerst einmal eine große Warnung an euch: kommt bloß nicht auf die Idee besonders kreativ zu sein und lila Karotten mitverwenden zu wollen! Dann geht es euch wie mir und ihr bekommt statt einem wunderschön gelben einen matschbraunen Reis und müsst mit der Deko Abhilfe schaffen (hätte ich mir ja denken können, dass nicht nur Rote Bete Farbe abgeben…) Ansonsten ist das Rezept, das ich mir aus Essen und Trinken abgeschaut habe, aber kinderleicht, extrem schnell gemacht und vor allem saulecker!

Möhrenpilaw

Für zwei Personen braucht ihr:

1 1/2 kleine Tassen Reis (am besten Basmati, auch wenn ich mir heute mit normalem Langkornreis beholfen habe. Bei Basmati bringt mich immer mein „regionaler“ Anspruch in die moralische Zwickmühle, aber er ist einfach um Längen besser als jeder in Europa angebaute Reis…)
300 g Karotten
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 TL Tomatenmark
1 TL Kurkuma
1/2 TL Kreuzkümmel
1 Messerspitze Zimt
etwas Chili (am besten frisch, sonst Pulver)
etwas Reisgewürz oder Curry
3 kleine Tassen Gemüsebrühe
2 EL Rosinen
2 EL gehackte Mandeln
1 Handvoll frische Petersilie
etwas frische, gehackte Minze
150g Naturjoghurt
1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zuerst schneiden wir die Karotten in dünne Scheiben (ich mache das immer im Food-Processor meiner Kenwood, dann geht das wie im Flug) und die Zwiebeln in Ringe und hacken den Knoblauch. Zwiebeln und Knoblauch leicht in Olivenöl anbraten, dann die Karotten dazugeben und kurz mitdünsten. Den Reis unterrühren, Kurkuma, Kreuzkümmel, Chili, Reisgewürz (oder Curry), Zimt und Tomatenmark dazugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Den Topf bedecken und ca 15 Minuten köcheln lassen bis der Reis fertig ist. Ungefähr 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Rosinen unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackten Mandeln in einer Pfanne rösten (ohne Öl). Den fertigen Reis mit den gehackten Mandeln und der Petersilie dekorieren, den Joghurt mit der Minze verrühren und gemeinsam  mit Zitronenschnitzen servieren. Wenn ihr den Joghurt durch Sojajoghurt ersetzt, ist es sogar vegan.

Advertisements

3 Kommentare zu “Möhren Pilaw mit Minzjoghurt

  1. Sieht trotz der mörchenpanne sehr lecker aus 😉 und schmecken tuts sicher so oder so 🙂

    Liebe Grüße Trina ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s