mangoseele

Vom (vegetarischen) Essen und Reisen

Pasta mit Garnelen und Lauch in Orangensauce

2 Kommentare

Nachdem die Bahn heute mal wieder Verspätung hat, komme ich noch dazu ein Rezept, das ich schon vor einigen Tagen gekocht habe, zu bloggen. So langsam wird es mir ja unheimlich: es ist jetzt das dritte Mal in Folge, dass mein Zug wegen eines Personenunfalls auf der Strecke umgeleitet werden muss, ich hoffe ich bringe kein Unglück…aber zurück zum Essen: Das Rezept für die frische Pasta habe ich schon im Rezept Pasta mit Orangenfenchel verbloggt, ich spare mir daher diesmal den Teil. Ich habe sie auch diesmal wieder mit meinem Kenwood Pasta Fresca Aufsatz gemacht, meine manuelle Pasta-Maschine versauert im Schrank und wird nur noch zur Lasagne-Herstellung herausgeholt.

Past mit Lauch und Garnelen in Orangensauceuce

Für zwei Personen braucht ihr:
300 g frische Pasta
200 g (Bio) Garnelen (am besten Bio wegen des hohen Antibiotika-Einsatzes und der Abholzung der Mangrovenwälter bei der konventionellen Garnelenzucht)
2-3 Stangen Lauch
1/2 Zwiebel
1 EL Crème Fraîche oder Schmand
Saft einer Orange
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Den Lauch waschen und in Ringe schneiden, die Zwiebel klein würfeln. Die Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten, den Lauch dazu und kurz anbraten. Dann mit dem Orangensaft aufgießen, etwas salzen und bei geschlossenem Deckel weich dünsten. Kurz vor Ende der Garzeit die Pasta kochen. Unter den Lauch die Crème Fraîche unterrühren, eventuell noch etwas Wasser hinzufügen, falls gar keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Garnelen in einer Grillpfanne (ich nehme dazu immer meine spanische Plancha) kurz scharf von beiden Seiten anbraten, aber nur kurz bis sie rosig werden, damit sie innen schön saftig bleiben. Die Pasta mit dem Lauch vermischen und die Garnelen dazugeben. Lasst es euch schmecken!

Advertisements

2 Kommentare zu “Pasta mit Garnelen und Lauch in Orangensauce

  1. Hi Melanie! Nachdem Du mir von Deinem Blog erzählt hast, habe ich gleich diese Woche das erste Rezept nachgekocht und noch kleine Kirschtomaten dazugegeben. War super lecker! Nur mit Deiner selbstgemachten Pasta wäre es noch besser gewesen 😉

    • Freut mich, dass du gleich was nachgekocht hast! Mit Kirschtomaten kann ich es mir auch sehr gut vorstellen! Ich habe es ja noch im Winter gekocht, da gab es keine – zumindest keine mit Geschmack…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s